Fallstudie Einsparpotentiale 2018-02-08T14:46:40+00:00

Fallstudie Einsparpotentiale

Der Praxisbeleg

KORN hat bei einem namhaften Kunden aus der Lebensmittelindustrie eine Kesselumstellung vom konventionellen Phosphat/Sulfit auf das nachhaltige DEMKOR erfolgreich realisiert und die Ergebnisse dokumentiert. Dank der Umstellung des Kesselwasserkonditionierungsmittels konnten zahlreiche Einsparpotentiale gehoben werden.

Signifikante und dauerhafte Kosteneinsparungen hinsichtlich des Wasser- und Energieverbrauchs, minimale Absalzverluste und höhere Eindickung sind die schlagenden Argumente von DEMKOR, dem einzigen ökologischen Kesselwasserkonditionierungsmittel, das zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird.

Loading...

Die Vorteile für den Kunden sind:

  • Der Kessel kann durchschnittlich mit deutlich höherer Eindickung (58,3 statt 8,8) gefahren werden

  • Viel geringere Absalzverluste dank des nahezu salzfreien Produkts

  • Hohe Wasser-, Energie- und Kosteneinsparungen

  • 100% ökologisches Produkt aus nachwachsenden Rohstoffen

Die Ergebnisse im Detail

Kesseldaten

Druck 10,0 bar
Dampfleistung 3,0 t/h
Kondensatrückführung 90,0 %
Brennstoff Erdgas, trocken
Verbrauch 2 Mio. Kubikmeter pro Jahr

Kostenvergleich DEMKOR versus Phosphat/Sulfit

Kosteneinsparungen Produkt -5.876,00 €/a
Kosteneinsparungen Wasser 6.821,00 €/a
Kosteneinsparungen Energie 13.858,00 €/a
Gesamte Kostenersparnisse 14.803,00 €/a
Energie- und CO2 Einsparungen 285,7 MWh/a und 58,6 t/a CO2

Trotz höherer Produktkosten lohnt sich die Kesselumstellung von Phosphat/Sulfit auf DEMKOR, da die Gesamt-Kostenersparnis sehr hoch und somit nachhaltig ist.

Sie wünschen weitere Informationen?

KONTAKT